Navigation Switch to English Alben Skizzen Fan-Art Verweise Kontakt Impressum
zurück
2014
22. Januar 2015


Drei Wochen zu spät, aber nun ist hier meine Medienretrospektive für 2014 -- alle Medien, die ich konsumierte und eine Kurzbeschreibung bei allen, die ich für empfehlenswert halte.

Musik

Fiva: Alles leuchtet
Ein wunderschönes Album mit klugen Texten. Fiva schafft es sogar, einen politischen Song über den Nahen Osten zu schreiben, der nicht trivial oder stereotyp ist. Durchweg empfehlenswert!
Songbeispiel: Das Beste ist noch nicht vorbei

Infected Mushroom: Army of Mushrooms
Organische, tanzbare Musik. Infected Mushroom schafft es, dem schon etwas angegilbten Genre Dub Step Leben wieder etwas einzuhauchen.

Mach One: M.A.C.H.
Das Berliner Urgestein; Mach One schafft es, originalen Hip Hop zu machen, ohne aufgesetzt zu wirken. Die Musik ist dabei sehr eingängig.
Songbeispiel: Bekennerschreiben

WIZO: Punk gibt's nicht umsonst
Damit hatte ich nicht gerechnet -- WIZO macht ein neues Album und es ist gut, noch besser als die letzten beiden Alben. Melodiöser Punkschlager mit witzigen, (selbst)kritischen und direkten Texten.

Amar: Amargeddon 2010; Bela B. & The Smokestack Lightin': Bye; Caspar: Alles endet, aber nie die Musik; Chemical Brothers: Don't Think; Cro: Melodie; Egoland: Antination; Farin Urlaub: Faszination Weltraum; Fiva: Alles leuchtet; Flo Mega: Mann über Bord; F.R.: Mittelweg; Vorsicht, Stufe!; Wer bist Du?; Infected Mushrooms: Army of Mushrooms; Kool Savas: Märtyrer; Kraftklub: In Schwarz; Kungfu: Kungfu; Lamb: 5; Mach One: M.A.C.H.; Maeckes: Zwei; Marteria: Zum Glück in die Zukunft 2; Miss Platnum: Glück und Benzin; Moop Mama: Deine Mutter; Neonschwarz: Unter'm Asphalt der Strand; OK Kid: Grundlos; Olli Banjo: Hits & Raritäten; Dynamit; Der Plan: Die Peitsche des Lebens; Rooney: Eureka; Roxette: Charm School; Skrillex: Recess; Scary Monsters And Nice Sprites; Scooter: Under The Radar Over The Top; SDP: Bunte Rapublik Deutschpunk; Tua: Stevia; Vasee: Liebe & Licht; WIZO: Punk gibt's nicht umsonst; Zerogod: Microcosmic Chaos


Bücher:

Josef Ponten: Der Urwald
Dieses Büchlein ist nicht lang. Auf wenigen Seiten wird ein Einzelschicksal in der Peripherie des Ersten Weltkriegs abgehandelt, trocken geschilderte Tragik; im Anschluss verschanzt sich die Protagonistin in einem Gewächshaus und wird bald Teil vom Urwald.

David Wong: Das infernalische Zombie-Spinnen-Massaker
Das Versprechen des Titels löst der Roman vollkommen ein: In saloppen Worten und mit schwarzem Humor rettet der Protagonist uns alle. Danke!

Tove Alsterdal: Tödliches Schweigen; Simon Beckett: Der Hof; Jörg Buttgereit: Das Märchen vom unglaublichen Super-Kim aus Pjöngjang; John Christopher: Dreibeinige Monster auf Erdenkurs; Das Geheimnis der dreibeinigen Monster; Der Untergang der dreibeinigen Monster; Ernst Dronke: Polizei-Geschichten; Andreas Eschbach: Humanic Park; Hanns Heinz Ewers: Das Hya-Hya-Mädchen und andere seltam-erotische Geschichten; Rald Husmann: Arbeit macht Arbeit, darum heißt sie ja so; Alfred Jarry: Heldentaten und Leben des Dr. Faustroll; Jonas Jonasson: Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand; Doktor Kane: Die Todesfahrt der »Advance« im ewigen Eis; Soren Kierkegaard: Zur Selbstprüfung der Gegenwart empfohlen; Stephen King: Mr. Mercedes; Anna Koch & Axel Lilienblum: Ich bin da, aber die Haustür nicht; Theodor Lessing: Einmal und nie wieder; Drew Magary: Die Unsterblichen; Philipp Möller: Bin isch Freak, oda was?!; Haruki Murakami: Vier Farben; John Niven: Straight White Male; Leonardo Padura: Der Schwanz der Schlange; Alfred Pfabigan: Die andere Bibel; Josef Ponten: Der Urwald; Franziska zu Reventlow: Der Selbstmordverein; Richard Sennett: Der flexible Mensch; Hans-Hermann Stolze: Sehr geehrtes Facebook; Daniel Suarez: Kill Decision; Tom Wolfe: Back To Blood; David Wong: Das infernalische Zombie-Spinnen-Massaker


Filme:

Detention - Nachsitzen kann tödlich sein
Ja, das meine ich ernst! Ich weiß, der Titel ist ein bisschen merkwürdig, aber umso überraschter war ich vom Film. In der Optik einer durchgestylten Teeniekomödie wird eine ungewöhliche Geschichte erzählt, in der einfach alles passieren kann. Sehr unterhaltsam!
Trailer

Grand Budapest Hotel
Wie eine Matrjoschka erzählt dieser Film die Geschichte um ein Hotel, das allen Widrigkeiten zum Trotz irgendwie auch Jahre nach dem Boom noch zu bestehen vermag. Sympathische Charakterzeichnung.
Trailer

Paranorman
Sicherlich ist die Zielgruppe dieses Animationsfilms eigentlich recht jung, aber neben einer auch für Kinder verständlichen Handlung gibt es viele schwarzhumorige Seitenhiebe. Präsentiert wird das Ganze in einer sehr schönen Optik.
Trailer

The Sound Of Noise
Eine Vision, ein Musikstück, komponiert für fünf Schlagzeuge und eine Stadt. Sehr interessante Ideen motviert umgesetzt, auch wenn die überzeichneten Charaktere manchmal ein Stück zu stereotyp sind.
Trailer

The Amazing Spider Man; Anna Karenina; Bad Neighbors; Batman - Year 1; Brother; Cloud Atlas; Detention - Nachsitzen kann tödlich sein; Elysium; Engel des Universums; Expendables 3; Gangster Chronicles; Der Gott des Gemetzels; Grand Budapest Hotel; Hänsel und Gretel: Hexenjäger; Inland Empire; Ladykillers; The Limits Of Control; Lone Ranger; Malavita - The Family; Middle Men; Midnight in Paris; Mr. Brooks - Der Mörder in Dir; Mr. Nobody; Non-Stop; Oblivion; Olympus Has Fallen; Only Lovers Left Alive; Pacific Rim; Paranorman; RED 2; The Sound Of Noise; Stromberg - Der Film; True Grit; Ein (un)möglicher Härtefall; Wer's glaubt, wird selig; World War Z; Year One

Serien:

House of Cards (1)
Wie geht eigentlich Politik? Diese Serie zeigt die politischen Mechanismen -- ästhetisch und schonungslos.

Person of Interest (1)
Erst dachte ich, dies wäre das A-Team in modernem Antlitz: Zwei Leute, die Leuten in Not helfen. Sobald dieses Grundszenario entwickelt ist, nimmt aber erst die eigentliche Handlung an Fahrt auf. Brillant erzählt.

Ashes To Ashes (1, 2, 3); Bones (6); Castle (5); Dexter (8); House of Cards (1); Mentalist (5); Person of Interest (1); Psych (2, 3, 4); Sons Of Anarchy (1)


An 2015 habe ich noch gar keine großen Erwartungen; es gibt diese schon seit Ewigkeiten angekündigten Medien, aber wer weiß, ob die wirklich ausgerechnet in diesem Jahr erscheinen werden. Ich lasse mich überraschen!
Name:
Kommentar:
Captcha



Achtung! Alle Felder müssen ausgefüllt werden! Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

E-Mail-Adresse:
Ort: